Von Christoph Nußbaumeder

Eine Geschichte, welche die Schicksale und Verstrickungen von Einwohnern eines niederbayrischen Dorfes über einen Zeitraum von hundert Jahren erzählt.

Im Mittelpunkt steht der Aufstieg, Fall und Wiederaufstieg einer Sägewerk-Dynastie.

Die jeweiligen Epochen werden stets mit der politischen und ökonomischen Entwicklung beleuchtet.

Meine Meinung zum Titel

Ein kluger und unterhaltsamer Roman, der vor allem durch seine lebendigen Figuren überzeugt – man ist fast etwas wehmütig, wenn man die Geschichte nach 670 Seiten schließt.
Ingrid Müller-Hess
Ingrid Müller-Hess

Ingrid Müller-Hess, Leiterin der Stadtbücherei seit 1999.

Bildquellen

  • Die Unverhofften: Stadtbücherei Erding, selbst
  • Ingrid Müller-Hess: Stadtbücherei Erding, selbst