„Die letzte Bibliothek“ von Freya Sampson

Eine kleine Bibliothek in England ist von der Schließung bedroht – eine Katastrophe für die schüchterne, zurückgezogene June, deren einziger Lebensinhalt ihre Arbeit in dieser Bibliothek ist! Einige der Stammleser organisieren sich, um die Bücherei zu retten und June wird – zunächst ängstlich im Hintergrund, Teil der Protestbewegung.

Meine Meinung zum Titel

Ein nettes, kurzweiliges Lesevergnügen mit teilweise skurrilen Charakteren und durchaus bewegenden Botschaften zum Thema Menschlichkeit und Miteinander. Hat mir gut gefallen.

Eine Empfehlung von Susi Albers-Dowling, Stadtbücherei Erding